facebooktwitteryoutubexingrssgsagsf

Es ist der totale Wahnsinn, was sich in Reinfeld abspielt. Binnen drei Stunden war bereits die erste Show komplett ausverkauft. Zwei Tage später auch die Zweite. Nun, was soll ich sagen, es wollen noch mehr den Frauenversteher sehen. Wir freuen uns alle auf zwei total lustige Tage!!! Gruß vom Team des Comedy Sketch Club

(Rüdiger Seehaver aus Lübeck)

Video

Zur Person

Der junge Carsten HöferCarsten Höfer wurde 1969 in Essen geboren. Erste Auftritte hatte er als sechsjähriger Nikolaus im Kindergarten. Von 1986 bis 1989 war er Mitglied beim Kabarett "Maulwurf" in Essen.
Zwischen 1992 und 1994 wirkte er als Autor, Schauspieler und Regisseur bei dem Kabarett-Ensemble "Schulte-Brömmelkamp" mit. Daneben stand 1992 die Mitarbeit und Mitgestaltung des Essener Rockmusicals DOSTO (auch hier spielte Carsten Höfer wieder den Nikolaus).

Carsten HöferIm Dezember 1994 fand die Premiere des ersten Soloprogramms Bodenlose Nettigkeiten statt. Mit diesem Programm hatte Carsten Höfer über 100 Gastspiele im gesamten deutschsprachigen Raum.

Die "Bodenlosen Nettigkeiten" wurden allein 1996 für die folgenden Kleinkunstpreise nominiert:

Satirepreis Reinheimer SatirelöweBei all diesen Kleinkunstwettbewerben qualifizierte er sich für das Finale, und im Oktober 1996 wurde Carsten Höfer dann für seine "ungewöhnliche Formenvielfalt" (Jury) mit dem Hessischen Satirepreis REINHEIMER SATIRELÖWE ausgezeichnet.
Im Februar 1997 wurde Carsten Höfer schließlich für den Kabarettpreis "Paulaner Solo" in München nominiert und wurde dort Tagessieger.

1996 und 1997 engagierte er sich auch als Mitorganisator, Autor und Schauspieler bei der alternativen Münsteraner Karnevalsveranstaltung "KAPPE APP". Daneben entstand 1996 in Zusammenarbeit mit Klaus Wichmann die 12teilige Produktion der Radiocomedyserie "Hasenwelt", die überaus erfolgreich bei Antenne Münster gesendet wurde.

Titelbild der ersten CD Höfer ParkDas zweite Programm Der allererste Gratulant wurde im März 1998 mit einer Nominierung für den Magdeburger Kugelblitz ausgezeichnet. Mit "Der allererste Gratulant" konnte Carsten Höfer seine bundesweiten Erfolge als Kabarettist weiter ausbauen und veröffentlichte 1999 seine erste Kabarett CD mit dem Titel "Höfer Park" (Reinhören).

Der allererste Gratulant lief im gesamten deutschsprachigen Raum so gut, dass Carsten Höfer damit bis 2001 insgesamt weit über 300 Gastspiele absolvierte. Ausschnitte aus diesem Programm waren unter anderem bei RTL, ZDF und dem WDR zu sehen.

Urkunde KIEP 2004Von 2002 an gibt es das dritte Soloprogramm Frauenversteher, welches von Anfang an von Publikum und Presse gleichermaßen begeistert gefeiert wurde.
Der Frauenversteher war bis 2007 Carsten Höfers erfolgreichstes Programm. Nicht nur viele ausverkaufte Säle im gesamten Bundesgebiet, auch die Auszeichnung mit dem Zuschauerpreis KIEP 2004, die ihm von über 800 Zuschauern im Finale um den renommierten Kabarettpreis KIEP verliehen wurde, zeigen dies. Der Frauenversteher ist so erfolgreich, dass er sogar nach der Premiere des neuesten Soloprogramms noch vereinzelt weiter gespielt wird. Näheres dazu immer aktuell bei den Auftritten.


Urkunde Münster Marathon 2006Carsten Höfer ist aber nicht nur Comedian, Kabarettist und Schauspieler. Seiner Leidenschaft für Sport in den unterschiedlichsten Disziplinen geht er seit frühen Kindesbeinen an nach. Während seines Sportstudiums verdiente sich Carsten Höfer ein kleines Nebengehalt als Skilehrer und Fitnesstrainer im Power Sports in Münster, wo er noch immer trainiert.
In den letzten Jahren ist er auch ein begeisterter Ausdauersportler geworden. Triathlon, Aquathlon und Marathon zählen heute zu den Dingen, mit denen er sich und seine Kreativität fit hält.
2006 lief er den Münster Marathon in persönlicher Bestzeit knapp unter 4 Stunden.

Logo TagesabschlussgefährteSeit Herbst 2007 tourt Carsten Höfer nun mit seinem inzwischen 4. Soloprogramm TAGESABSCHLUSSGEFÄHRTE durch Deutschland. Schon die Vorpremieren, die lediglich als "Testläufe" für das neue Material gedacht waren, wurden von der Presse in Konstanz und Regensburg mit Vorschusslorbeeren bedacht.

Darüber hinaus steht Carsten Höfer aber auch als Schauspieler bei den verschiedensten Theaterstücken auf der Bühne. Unter anderem spielte er in der Rockoper "Dosto", der Komödie "Single Bells, ein Herz für Nieren", dem Tanztheater "Tohuwabohu" und dem Stück "Blackouts", einer Theateradaption von Paul Austers New York Trilogie unter der Regie von Harald Funke.

Improtheater 005Seit 2000 ist er Mitglied beim Improtheater 005, einer ausschließlich aus hochprofessionellen Schauspielern bestehende Improgruppe, die bundesweites Renommee genießt und Westfalens Nr. 1 für Improtheater darstellt.

Zusätzlich zu diesen Bühnenprojekten hatte er zahlreiche Schauspiel-Engagements in Rundfunk und Fernsehen.


Zurück

Das Publikum im thalhaus feierte die Vorpremiere stürmisch.
Wiesbadener Tagblatt

Seitenanfang